Ausbesserungslack - Ausbesserungslack wird zum Ausbessern von starken, mechanischen Schäden verwendet.

Außeneckwinkel - Außeneckwinkel können z. B. als Ecken bei Wandkonstruktionen oder als Ortgänge bei Dachkonstruktionen eingesetzt werden.

Bohrschrauben - Bohrschrauben können zur Befestigung von Kantteilen und Profilen verwendet werden.

Dichtbänder - Dichtbänder können für vielfältige Abdichtungen verwendet werden.

Dichtschrauben - Dichtschrauben (z. B. Fassadenschrauben) werden überwiegend dazu verwendet Trapezprofile (Trapezbleche) oder Thermoelemente (Sandwichelemente, Sandwichpaneele) auf einer Unterkonstruktion zu befestigen.

Fassadenschrauben - Siehe Dichtschrauben.

Firstbleche - Firstbleche werden zum Abdichten des Firstes bei Satteldächern benötigt.

Flachbleche - Flachbleche sind ebene Blechtafeln aus denen Kantteile wie z. B. Außeneckwinkel oder Firstbleche hergestellt werden.

Kalotten - Kalotten sind großflächige, trapezförmige (wellenförmige bei Wellblechen) Abdichtungen aus Aluminium mit aufgeklebter Gummidichtung welche zusätzlich bei der Hochsicken-Montage verwendet werden können.

Kantteile - Kantteile sind aus Flachblechen gekantete Formteile, wie z. B. die Außeneckwinkel oder die Firstbleche.

Lichtplatten - Lichtplatten können für Lichtbänder im Dach- oder Wandbereich eingesetzt werden. Bewährte Materialien für die Lichtplatten sind Polycarbonat oder PVC (Polyvinylchlorid).

Metalldachpfannen - Metalldachpfannen sind eine hervorragende Dacheindeckung, die einem klassischen Ziegeldach stark ähneln, jedoch sowohl in der Montage als auch in finanzieller Hinsicht so viele Vorteile bietet, dass die Metalldachpfannen in vielen Fällen dem herkömmlichen Ziegeldach vorzuziehen sind. Schon ab 7,0° Dachneigung einsetzbar! Die großflächigen Dachelemente können bei einer Länge bis 7,00 m (Breite: 1,06 m) bis zu 80 Dachpfannen ersetzen. Dach Dach ist leichter und schneller eingedeckt und sicher gegen Wind und Wetter.

Ortgangbleche - Ortgangbleche werden zum Abdichten der Ortgänge (Dachseiten in Wasserlaufrichtung) verwendet.

Profilfüller - Profilfüller werden z. B. zum Abdichten von Wandanschlüssen oder Firstblechen benötigt.

Pultbleche - Pultbleche werden zum Abdichten des Firstes bei Pultdächern verwendet.

Sandwichelemente - Sandwichelemente (Thermoelemente, Sandwichpaneele) sind Verbundplatten mit metallischen Deckschichten und einer zwischenliegenden Wärmedämmung. Als Wärmedämmung wird überwiegend Polyurethan-Hartschaum verwendet. Diese Sandwichelemente haben eine sehr gute Wärmedämmung. Bei Dachelementen mit einer Kerndämmung von 100 mm beträgt der Wärmedämmwert (U-Wert (W/m² K)) ca. 0,21. Werden besondere Anforderungen an den Brandschutz gestellt kommt bei den Sandwichelementen auch Mineralwolle als Dämmstoff zum Einsatz.

Hinweis zum Schallschutz: Hinsichtlich eines wirkungsvollen Schallschutzes genügen Sandwichelemente den Anforderungen an die Schalldämmung im Industriebau. Sie verfügen über ein bewertetes Schalldämmmaß R´w = 25 dB bei Polyurethan bzw. 29 dB bei Mineralwolle. Dies ist unabhängig von der Deckschalengeometrie und Dämmstärke. Maßgebend für die Reflektion der Schallwellen ist immer das Flächengewicht der Baukörper. Dieses Gewicht ändert sich durch eine größere Dämmstärke bei Sandwichelementen nur geringfügig und hat somit keinen nennenswerten Einfluss auf die Schalldämmung.

Sandwichpaneele - Andere Bezeichnung für Sandwichelemente bzw. Thermoelemente.

Sinuswelle - Das Wellprofil 18/76 wird auch als Sinuswelle bezeichnet.

Thermoelemente - Andere Bezeichnung für Sandwichelemente bzw. Sandwichpaneele.

Trapezbleche - Trapezbleche (Trapezprofile) sind im Querschnitt gekantete Profilbleche, also im Querschnitt trapezförmig.
Im Gegensatz zu Wellblechen, die im Querschnitt gekrümmte (runde) Linien aufweisen. Trapezbleche können für vielfältige Anwendungen bei Dach-, Decken- und Wandkonstruktionen verwendet werden. Ausgangsmaterial für Trapezbleche sind Stahl-Feinbleche. Zum Korrosionsschutz sind unsere Trapezbleche standardmäßig verzinkt und bandbeschichtet.

Folgende Bezeichnungen sind gebräuchlich: Trapezblech 20/138 - Trapezblech 20/210 - Trapezblech 35/207 bzw. 35/1035 - Trapezblech 40/183 bzw. 40/915 - Trapezblech 50/250 bzw. 50/1000 - Trapezblech 89R/915 - Trapezblech 100/275 bzw. 100R/825 - Trapezblech 135/310 bzw. 135R/930 - Trapezblech 150/280 bzw. 153R/840 - Trapezblech 160/250 bzw. 158R/750.
Bitte beachten Sie, dass die Querschnittsmaße von Hersteller zu Hersteller abweichen können.

Trapezlichtplatten - Trapezlichtplatten können für Lichtbänder im Dach- oder Wandbereich eingesetzt werden. Bewährte Materialien für die Trapezlichtplatten sind PVC oder Polycarbonat.

Trapezprofile - Andere Bezeichnung für Trapezbleche.

Wellbleche - Wellbleche weisen, im Gegensatz zu Trapezblechen, im Querschnitt gekrümmte (runde) Linien auf.